VoIP - Internettelefonie

  • TELEFONIEREN und die Vorteile des Festnetztelefons genießen

  • Das ist jetzt mit VOICE-OVER-IP (VOIP) möglich

  • Günstig über das Internet!

Das Internet bringt zunehmend alle Kommunikationsmedien zusammen auf einen einzigen Standard – das TCP/IP Protokoll:

  • eMails statt Faxe
  • Webinhalte statt Handbücher
  • Videokonferenzen statt eines teuren Meetings

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf







Bitte rechnen Sie 1 plus 1.
Voraussetzungen

 

  • Internetanschluss von NETcompany
    Bei einer Erstinstallation eines NETcompany-Internet-Anschlusses ist die Einrichtungsgebühr GRATIS, ansonsten liegt die Einrichtungsgebühr bei € 8,33 für bestehende NETcompany-Kunden.
  • Hardware - abhängig von Ihren technischen Gegebenheiten
    Die benötigte VoIP-Hardware wird fixfertig von NETcompany konfiguriert. Wir empfehlen, nur Endgeräte zu installieren, welche von unserem System unterstützt werden.

Für die Hosted PBX unterstützen wir:

VoIP-Telefone:

 


  • bevorzugt SNOM (>95% aller Kundengeräte): alle Geräte (bis auf 715 – neu, muss erst integriert werden) besonders die 3er-Serie; vorzugsweise das 370er (bestes Gerät bzgl. Funktion sowie Bedienbarkeit)
  • Siemens/UNIFY: die OpenStage VoIP-Serie: 15, 20, 40, 60
  • Panasonic: Schnurlos-VoIP-Telefone KX-TGP 500, 550
Analogadapter: Cisco SPA112

 

Alle Geräte sind autoprovisionierbar!

Clients:TELES-Clients, diese sind komplett in die Hosted PBX integriert und über das User-Portal downloadbar.

Privat-/Einzelanschlüsse:

 
Analogadapter:Cisco SPA112 (2 Ports, autoprovisionierbar)
ISDN-Gateways:TELES VoIPBOX (2, 4 und 8 Basisanschlüsse, 1, 2, 4 und 6 Multianschlüsse, remote provisionierbar)
Clients:nicht empfehlenswert und wird auch nicht supportet (auf eigene Gefahr), wir haben gute Erfahrungen mit CounterPath X-Lite
Häufig gestellte Fragen

Welche Telefonnummer bekommen Sie?

Sie erhalten von uns eine Telefonnummer mit der VoIP-Vorwahl 0720 - xxxxxx

Wenn gleichzeitig ein neuer NETcompany-Internet-Anschluss installiert wird, ist die Freischaltung gratis. Bei bestehendem NETcompany-Anschluss fallen Freischaltkosten von € 8,33 an.

Sie möchten Ihre bestehende Festnetz-Telefonnummer (mit Ortsvorwahl) beibehalten?

Ja! - Diese sogenannte Rufnummer-Portierung ist ohne Probleme möglich. Ihre Telefonnummer bleibt gleich - Telefonieren wird billiger.

(Wenn eine bestehende Festnetznummer (z.B. 04242.....) portiert oder eine geografische Rufnummer beantragt wird (z.B. 0463...), darf diese laut Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (kurz RTR) nur auf dem dafür vorgesehenen Standort betrieben werden. Der Kunde hält NETcompany aus allfälligem Missbrauch schad- und klaglos.)

Kosten für die Rufnummern-Portierung € 29,17 / einmalig

Sie möchten Einstellungen des Telefonanschlusses selbst ändern?

Sie können Featurecodes für Einzelanschlüsse durchführen:

  • Voicebox: aktivieren/besprechen/abhören/verwalten/zurück setzen
  • Rufumleitungen
  • Voice 2 eMail und Fax 2 eMail
  • Rufnummernunterdrückung
  • Rufnummernbereiche sperren
  • Anklopfen/Makeln, Rückfrageruf

tl_files/netcompany_2013/img/icon_impress/Down.png Telefon Features für Einzelanschlüsse und Einzelanschlüsse mit Durchwahlfähigkeit

AngegebenePreise verstehen sich excl. MwSt. und in Euro

Kostenübersicht

 

EinrichtungsgebührPreise
Einzelanschlusseinmalig  8,33
Hosted PBX bis 10 Nebenstelleneinmalig 199,-
Hosted PBX ab 11 Nebenstelleneinmalig 399,-

 

VoIP-GrundgebührPreise
Einzelanschluss (nicht durchwahlfähig)monatlich € 7,42
Hosted PBX (je Nebenstellen)monatlich € 7,90
Telefonanschluss (durchwahlfähig)monatlich € 7,42

Die Preise verstehen sich excl. MwSt. und in Euro

 

MinutenentgeltPreislisten
Business Tarif (Taktung 1/1)tl_files/netcompany_2013/img/icon_impress/Down.png
Privat Tarif (Taktung 60/30)tl_files/netcompany_2013/img/icon_impress/Down.png

 

Abrechnungsintervall
GRUNDGEBÜHREN werden immer pro Quartal im VORHINEIN abgerechnet.
MINUTENENTGELTE werden immer pro Quartal im NACHHINEIN abgerechnet.
Grundgebühren für Neuanschlüsse werden aliquot (ab Portierung bzw. Einrichtung) abgerechnet.

 

Rufnummernmitnahme

 

Sie möchten Ihre Telefonnummer beibehalten? Sogar inklusive der Vorwahl ist dies möglich! Wenn eine bestehende Festnetznummer (z.B. 04242.....) portiert oder eine geografische Rufnummer beantragt wird (z.B. 0463...), darf diese laut Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (kurz RTR) nur auf dem dafür vorgesehenen Standort betrieben werden.

Füllen Sie bitte folgendes Formular zur Rufnummernmitnahme aus und legen es der VoIP-Bestellung bei.

tl_files/netcompany_2013/img/icon_impress/Down.png Formular zur Rufnummernmitnahme (PDF-Datei downloaden, ausdrucken und ausfüllen)

tl_files/netcompany_2013/img/icon_impress/Down.png Formular zur Rufnummernmitnahme (PDF-Datei online ausfüllen und anschließend downloaden)

Wir empfehlen: Um die PDF-Datei direkt am PC auszufüllen, laden Sie sich das kostenlose Programm Adobe Acrobat Reader DC zur Installation herunter.

Bitte beachten Sie folgende Punkte:

  • Den Vertrag bei Ihrem derzeitigen Netzbetreiber dürfen Sie noch nicht kündigen, das wird von NETcompany veranlasst!
  • Ihr Auftrag gilt gleichzeitig als Kündigung! Aus diesem Grund können wir Ihren Auftrag nur akzeptieren, wenn dieser vom derzeitigen Inhaber des Anschlusses samt Unterschrift erteilt wird (d.h., der Name auf dem Auftrag muss mit dem Namen auf Ihrer derzeitigen Telefonrechnung übereinstimmen).
  • Bitte führen Sie die MSN-Nummern, die Sie mitnehmen möchten, in den dafür vorgesehenen Feldern an - nicht angeführte MSN-Nummern werden nicht portiert und gelten beim bisherigen Netzbetreiber als gekündigt. Diese Nummern können im Nachhinein nicht mehr portiert werden!
  • Bitte verwenden Sie pro Rufnummer ein Formular und füllen Sie nur die fett umrandeten Felder aus.
  • Das vollständig ausgefüllte Formular retournieren Sie bitte an:
    • per Post: NETcompany WLAN Internet Provider GmbH , TPV - Europastrasse 8 , 9500 Villach
    • per eMail: office@netcompany.net
    • per Fax: +43 (0)4242 42425-50